Das neue Programmheft für das Herbstsemester 2019 ist da!

Programmheft als Download
Bitte klicken Sie auf das Programmheft 2-2019 zum download.

 

 

Gesundheitsvorträge

Gesundheitsvorträge
in Lengerich, Tecklenburg
Ladbergen und Lotte
in Kooperation mit der
HELIOS-Klinik Lengerich 

 

Familiale Pflege

4033 Ladbergen,
Begegnungsstätte Buddemeier
Do., 19.09.2019, 18.00-19.30 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Christian Brake

 

Parkinson -
nicht motorische Komplikationen und
Strategien bei fortschreitender Erkrankung

4022    Tecklenburg, DRK-Begegnungsstätte
Di., 08.10.2019, 19.30-21.00 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Dr. Michael Mandrysch

 

Beckenbodenschwäche.
Eine komplexe Erkrankung mit vielfältigen
Behandlungsmöglichkeiten

4011    Lengerich, Helios Klinik Lengerich
Mi., 23.10.2019, 19.30-21.00 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Dr. Markus Ahrens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rembrandtausstellung Draiflessen Collection

Ausstellungsbesuch 
Neues VHS-Angebot in den Sommerferien

 

Draiflessen Collection -
Führung durch die Kabinettausstellung zum Themenschwerpunkt  "fremd und vertraut" - Sonderausstellung "Glaube"

Die Draiflessen Collection wurde 2009 auf private Initiative der Unternehmerfamilie Brenninkmeijer gegründet. Das Kunstmuseum ist gemeinnützig und öffentlich zugänglich. Es präsentiert regelmäßig Ausstellungen zu gesellschaftlich relevanten Themen, die aus künstlerischer und wissenschaftlicher Perspektive beleuchtet werden.
Jede Ausstellung wird durch ein umfangreiches Begleitprogramm sowie spezifische museums-
pädagogische Vermittlungsangebote und Workshops für Erwachsene, Kinder und Familien, Führungsformate für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, wie zum Beispiel für demenziell Erkrankte und ihre Angehörigen, ergänzt.
Die Vorfahren der Gründerfamilie Brenninkmeijer gehörten den sogenannten Tüötten an, westfälische Wanderhändler, die vor allem im 17. und 18. Jahrhundert durch Deutschland und Nordeuropa zogen, um mit Leinen Handel zu treiben. In der Wahl des Standorts für Draiflessen hat die Unternehmerfamilie bewusst an ihre westfälischen Wurzeln und ihren Heimatort Mettingen angeknüpft. Gleichzeitig war damit die Entscheidung verbunden, mit einem Kunstmuseum abseits der Metropolen das Angebot an kulturellen Einrichtungen in der Region zu erweitern.
Der Name „Draiflessen“ ist eine Wortkonstruktion, die aus der alten Geheimsprache der Tüötten abgeleitet wurde. In seinen beiden Wortstämmen „drai“ (Bedeutung: drei, Dreifaltigkeit, drehen, Handel treiben) und „flessen“ (Bedeutung: Flachs, Leinen, Heimat) kommen für die Gründerfamilie bedeutsame Themen zum Ausdruck: ihre enge Verbindung mit ihren westfälischen Ursprüngen, ihr christlicher Glaube und ihr Unternehmertum, das seinerzeit im Textilhandel seinen Anfang genommen hat.

Es gibt zwei Schwerpunktthemen, durch die geführt wird: Einmal "Vom Wesen der Landschaft" -
Wie lässt sich die Seele einer Landschaft einfangen? Die zweite Kabinettausstellung im Rembrandtjahr 2019 zeigt zwei Getriebene auf der Suche:
Rembrandt Harmensz. van Rijn mit seinem Bestreben, die Atmosphäre - das, was einen Landstrich ausmacht - einzufangen.
Traditionelle Arbeitsweisen und Zeichentechniken nutzend, nähert sich auch der friesische Künstler Jan van der Kooi (*1957) dem Inneren, der ureigenen Kraft von Menschen, Tieren und Landschaften.
Erstmals sind seine mehr als 150 Skizzenbücher zu sehen, die im Zusammenklang mit einer Auswahl von Rembrandts Landschaftsradierungen gezeigt werden.
Der zweite Schwerpunkt ist Teil 1 der Ausstellungstrilogie "Glaube, Liebe, Hoffnung". Mit dem Untertitel "fremd und vertraut" - beginnt die Sonderausstellung "Glaube". Es sind für die Jahre 2019 und 2020 drei aufeinanderfolgende Kunstausstellungen geplant, die mit dem Blick auf Moderne und Gegenwart einzelne Facetten dessen beleuchten, was die Begriffe Glaube, Liebe und Hoffnung in dieser Zeit bedeuten. Der Begriff Glaube, mit dem sich Sehnsüchte, Trost- und Zukunftsversprechen , aber auch Ängste, Enttäuschungen und Zweifel assoziieren lassen, wird eine Auswahl an Kunstwerken aus dem 20. und 21. Jahrhundert komprimiert, die sich auf unterschiedliche Art und Weise mit existenziellen Fragen des Menschseins, mit Glaube und Zweifel auseinandersetzen.
Ergänzend zur Ausstellung erscheint ein dreisprachiger Katalog (deutsch, englisch, niederländisch).

3010 Mettingen, Draiflessen Collection
Termin: Sa., 20.07.2019 (Sommerferien)
Fahrgemeinschaft
Treffpunkt 10.15 Uhr ab Parkplatz VHS Lengerich
Führung: 11.15 bis 12.15 Uhr
16,- EUR, ohne Ermäßigung
incl. Eintritt und Führung
Angelika Weide

 

 

 

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Juli 2019

VHS- Ausstellungen

Ausstellung in Kürze:  
"Kunst aus der Nähe"

vom 27. September - 6. Oktober 2019

Die Künstler:
Hugo Langner,
Marc-Gustav Lindemann,
Mandir E. Tix,
Franz-Josef Pietig

Die Volkshochschule Lengerich/ Westf. wird in diesem Semester mit 4 freischaffenden Künstlern aus dem Zweckverband eine Kunstwoche gestalten, die mit dem Titel „Kunst aus der Nähe“ eigentlich alles sagt.
Kunst erlebbar, erfahrbar und zugänglich zu machen bedarf in der Regel nicht viel, außer der Möglichkeit an sie heran zu kommen, sie aus der Nähe zu betrachten und mit Kunstschaffenden in den Dialog zu treten. Diesen Wunsch hegten die kunstschaffenden, darstellenden Künstler und Kunsthandwerker schon lange und freuen sich mit dem Speicher von Hugo Langner am Ellerhook in Lienen nun auch die passende Örtlichkeit gefunden zu  haben - die Galerie am Ellerhook.

Am Fr., 27.09.2019 öffnet der Speicher sein Tor um 19.00 Uhr mit einer Vernissage.  Mit der Laudatio von Dr. Kai Dormann und einer kleinen Einführung zu den Exponaten wird die einwöchige Kunstschau „Kunst aus der Nähe“ zugänglich gemacht - aber nicht nur das! Alle Künstler  sind anwesend und freuen sich über einen regen Austausch.

Die Kunstschau „Kunst aus der Nähe“ kann im Speicher im Ellerhook, Ellerhooksweg 10a in 49536 Lienen an folgenden Tagen besucht werden:

Fr., 27.09.2019, 19.00 Uhr (Vernissage)       
Sa., 28.09.2019, 13.00-18.00 Uhr       
So., 29.09.2019, 11.00-18.00 Uhr
Do., 03.10.2019, 11.00-18.00 Uhr                  
Sa., 05.10.2019, 13.00-18.00 Uhr       
So., 06.10.2019, 11.00-18.00 Uhr

Werktags kann die Ausstellung auf Nachfrage bei Herrn Langner, Tel.  05483/721108, besucht werden.

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 


Geschäftszeiten:

Montag:      

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Dienstag:     

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Mittwoch:    

8.30-12.00 Uhr

Donnerstag:

8.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Freitag:       

9.30-12.00 Uhr

in den Ferien:  

Mo.-Do., 8.30-12.00 Uhr

Fr. 9.30-12.00 Uhr