Aktuelle Infos zum Kursbetrieb (Stand 20.01.2021)

Semester-Start auf 15.02.2021 verschoben

Sehr geehrte Kursteilnehmer*innen

auf Grund der aktuellen Situation verschieben wir den Semester-Start für alle Kursangebote zunächst auf die Woche ab dem 15. Februar 2021. Sobald die Kurse starten können, werden Sie an dieser Stelle informiert. Bitte beachten Sie: Wir können Sie als Teilnehmer*innen nicht für einzelne Verschiebungen des Kursbeginns individuell kontaktieren, sodass wir Sie deshalb bitten, regelmäßig auf unsere Homepage zu schauen. Damit werden Sie tagesaktuell informiert.

Werfen Sie in der Zwischenzeit gerne einen Blick auf unsere Online-Angebote: Klick!

Wir wünschen Ihnen trotz allem einen gelungenen und gesunden Start in des Jahr 2021.

Ihr Team der vhs Lengerich/Westfalen

 

Öffnungszeiten der VHS vom 12. Januar - 14. Februar 2021:

täglich von 09:00 - 12:00 Uhr

oder nach telefonischer und schriftlicher Vereinbarung:
Tel. 05481-93880; E-Mail:  info@vhs-lengerich.de

 

 

 


Webinare und Online-Kurse - nicht nur ein Blick lohnt sich!

Webinare sind einmalige Veranstaltungen, die über das Internet direkt zu Ihnen nach Hause übertragen werden. Bei Online-Kursen werden mehrere Webinare mit Lernphasen dazwischen verknüpft.

Unter Online-Kurse haben wir die aktuellen Angebote für Sie zusammengestellt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Jendrik Peters

Tel. 05481-938816

Mail. jpeters@vhs-lengerich.de


Aktuelles aus der Bildungseinrichtung

Ausstellungen und Exkursionen

Ausstellung in der "Kleinen VHS-Galerie"

"Farbimpressionen"
in Acryl und Aquarell

Helga Vahrenhorst und Ove Ochs

bis 31.01.2021 verlängert

 

Weiterlesen

Helfen Sie mit!

Wir unterstützen die Corona-Warn-App.

Die Corona-App misst – ohne Person und Standort zu kennen – den Abstand und die Begegnungsdauer zwischen Personen, die die App installiert haben. Die Smartphones tauschen untereinander lediglich Zufallscodes aus. Das bedeutet, der Smartphone-Besitzer ist nur anhand des zufällig erzeugten Codes identifizierbar, nicht anhand personenbezogener Daten. Personen, die positiv auf das Corona-Virus getestet wurden, können dies in der App erfassen. Die Zufallscodes des Infizierten werden anschließend allen Personen zur Verfügung gestellt, die die Corona-Warn-App nutzen. Falls App-Nutzer*innen eine Corona-positiv getestete Person getroffen haben, erhalten sie über die App eine Warnung.  Rückschlüsse auf Personen oder ihren Standort sind in diesem Verfahren zu keinem Zeitpunkt möglich. Nähere Informationen zum Verfahren können Sie der  Pressemeldung des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie entnehmen.

Um datenschutzrechtliche Bedenken auszuräumen, wurde bereits bei der Entwicklung auf Datensicherheit geachtet. BSI-Präsident Arne Schönbohm berichtet, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) habe den Entwicklerinnen und Entwicklern der Corona-Warn-App von Anfang an beratend zur Seite gestanden, um bei jedem Schritt ein Höchstmaß an IT-Sicherheit für die Bürger*innen zu gewährleisten. Die Corona-Warn-App werde sicher und datenschutzfreundlich dazu beitragen, die Corona-Pandemie einzudämmen.

Je mehr Menschen mitmachen, desto besser kann die Corona-Warn-App helfen, die Pandemie einzudämmen und das soziale Leben wieder aufleben zu lassen. Die nächsten Wochen werden zeigen, ob die Corona-Warn-App diese Erwartung (mit Ihrer Unterstützung) erfüllen kann.

Quelle: https://www.volkshochschule.de/verbandswelt/service-fuer-volkshochschulen/corona/corona-warn-app-vhs.php

Hilfevideo: Über unsere Homepage online einen Kurs buchen