Das neue Programmheft für das 1. Halbjahr 2018 ist da - Freuen Sie sich darauf!

Initiates file downloadProgrammheft als Download
(bitte klicken Sie auf das Programmheft 2. Halbjahr 2017)

Gesundheitsvorträge

Gesundheitsvorträge
in Lengerich, Tecklenburg
Ladbergen, Lienen und Lotte
in Kooperation mit der
LWL-Kinik Lengerich und der HELIOS-Klinik Lengerich 

Psychiatrie und Psychotherapie
ein Überblick


4011
Lengerich,Helios Klinik Lengerich
Di., 06.02.2018, 19.30-21.00 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Joachim Graf von Königsmarck

 

Die medikamentöse und operative
Versorgung der Polyneuropathie

4033
Ladbergen, Begegnungsstätte Buddemeier
Do., 01.03.2018, 18.00-19.30 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Felice La Forza

Wenn die Galle überläuft

4021
Lengerich,Helios Klinik Lengerich
Di., 15.05.2018, 19.30-21.00 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Dina Laura Janser

 

Älter werden mit Schüßler-Salzen
dieser Vortrg wird nicht in Kooperation
mit der LWL-Klinik und der Helios Klinik
Lengerch durchgeführt

4052
Tecklenburg, DRK-Begegnungsstätte
Do., 17.05.2018, 18.00-19.30 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Britta Mannertz

 

Endoprothetik der großen Gelenke

4045
Lotte, Haus Hehwerth
in Kooperation mit "Für Lotte e.V."
Di., 05.06.2018, 18.00-19.30 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Dr. Stefan Garmann

 

Entscheidung aus gutem Grund:
Das Ethikkomitee und ethische Fallberatung
in der LWL-Klinik Lengerich

4064
Lienen, Haus des Gastes
Do., 07.06.2018, 19.30-21.00 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Dr. Jörg Wittenhaus

 



 

 

  

Bei Interesse melden Sie sich für die
Gesundheitsvorträge bitte an.
Vielen Dank.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit der VHS unterwegs

Redaktionsbesuch WDR
ein Familienangebot

Jeder kennt ihn vermutlich aus Funk und Fernsehen: Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) beliefert täglich Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen mit Informationen in Bild und Ton. Doch wie werden Kurzreportagen erstellt und geschnitten, was heißt Fernsehregie und was versteht man unter Hörfunktechnik?  Wie sehen ein Aufnahmestudio und ein Schneidetisch aus? Woher wird die Lokalzeit Münsterland gesendet und ist ein Fernsehstudio wirklich so groß wie es im Fernsehen aussieht? In 2,5 Stunden geht es einmal komplett durch das WDR Studio, anschließend wird bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit geboten, mit dem Fachpersonal detaillierte Vorgänge zu besprechen, mehr über die Entstehungsgeschichte zu erfahren und alle Fragen beantwortet zu bekommen.
Diese Veranstaltung eignet sich auch für einen Familienausflug, da Kinder ab 12 Jahren gern daran teilnehmen können. Die Anreise erfolgt in Eigenregie der Teilnehmer.

Die VHS bittet die Teilnehmer pünktlich um 12.45 Uhr am Treffpunkt Mondstraße 144 zu erscheinen.      

2020 
Münster, WDR-Studio

Treffpunkt: Mondstraße 144
Mi., 07.02.2018, 12.45-15.30 Uhr (1x)
3,- EUR, ohne Ermäßigung
Anmeldeschluss: 08.01.2018
bitte melden Sie sich an!
Jendrik Peters

Ausstellungsbesuch

Führung durch die Abteilung der Moderne
mit Schwerpunkt August Macke

Die Moderne bildet einen Kernpunkt der Sammlung des LWL-Museums für Kunst und Kultur. Dabei stehen die Künstler August Macke und Josef Albers beispielhaft für die große Spannweite der Sammlung zwischen Expressionismus einerseits und geometrischer Abstraktion andererseits.
Bereits 1908, im Jahr der Museumseröffnung, wurde mit dem Ankauf des Gemäldes „Burchards Garten“ von Emil Nolde ein expressionistisches Bild in die Sammlung aufgenommen. Mit den im Lichthof des Museums verbauten Buntglasscheiben des in Münster geborenen Künstlers Melchior Lechter, dessen Nachlass im Museum betreut wird, war auch der Jugendstil früh in der Sammlung vertreten. Bis in die 1920er Jahre hinein kamen Werke von Christian Rohlfs, Wilhelm Morgner, Peter August Böckstiegel sowie von Paula Modersohn-Becker und ihrem westfälischen Ehemann Otto Modersohn hinzu, teils durch Schenkungen des in Münster geborenen Kunsthändlers Alfred Flechtheim.

1953 gründete Museumsdirektor Walther Greischel die „Galerie der Moderne“ und schloss systematisch Lücken in diesem Sammlungsbereich, indem er die bis dato gültige Konzentration auf westfälische Künstler aufgab. So gelangten nach und nach weitere moderne Werke ins Haus: Für den Jugendstil ist Bernhard Pankok hervorzuheben, für den deutschen Impressionismus stehen Max Slevogt, Lovis Corinth und Max Liebermann. Darüber hinaus hält die chronologisch aufgebaute Sammlung des Museums überwiegend Gemälde, von der Epoche Mittelalter bis in die Gegenwartskunst vor, sie geht über 46 Ausstellungsräume. Nach der Führung ist ein Aufenthalt im Museum bis 18:00 Uhr ohne weitere Kosten möglich.
(Das Foto zeigt das Gemälde "Paradies" von August Macke).

2030
Münster LWL-Museum für Kunst und Kultur

Sa., 03.03.2018
Treffpunkt: 10.45 Uhr im Foyer des LWL-Museums
Führung: 11.00-12.00 Uhr
20,50 EUR, ohne Ermäßigung
incl. Eintritt und Führug
Leitung: Angelika Weide

 

 

Mit der VHS unterwegs

Besichtigung der Produktionsfirma Duni
Fahrt mit dem Bus

Die Firma Duni  kann auf eine 60-jährige Geschichte zurückblicken.
Vom schwedischen Hersteller für Papierbecher und -servietten hat sich Duni zum international führenden Anbieter von Premiumverpackungen, Tischdekoprodukten und Takeaway-Lösungen entwickelt.
Der Anfang der Firmengeschichte ist aber ein ganz anderer. Alles begann im Jahre 1914 auf einer Zugfahrt, als Dr. Crumbine, ein Kreisarzt aus Texas, verhinderte, dass sich ein kleines Mädchen mit Tuberkulose infizieren konnte. Dr. Crumbine konnte die Kleine gerade noch davon abhalten, aus demselben Glas zu trinken, das ein mit TB infizierter Mann kurz zuvor benutzt hatte. Er bot ihr dann einen Becher an, den er selbst aus einem Stück Papier gefaltet hatte.
1949 wurde mit den ersten gewachsten Papierbechern und Servietten aus dünnem glasiertem Krepp. der Grundstein für das Portfolio gelegt, das bis heute existiert.
Ende der 50er Jahre begann Duni, seine Geschäftstätigkeit international auszuweiten. Das erste Vertriebsbüro im Mehrheitsbesitz außerhalb Schwedens wurde in Hamburg aufgebaut. In den nächsten zwei Jahrzehnten weitete Duni seine Geschäftstätigkeit in vielen westeuropäischen Märkten sowie in den USA aus.
Heute ist das operative Geschäft von Duni in fünf Geschäftsbereiche gegliedert:
Table Top, Meal Service, Consumer, New Markets und Materials & Services.
Duni erwirbt das in Deutschland ansässige Unternehmen Paper+Design, das eine starke Stellung im Segment für Premium-Motivservietten (hauptsächlich für den Endverbraucher) innehat und deren Produktion und Logistik mit dieser Werksbegehung besichtigt werden kann.
Die Besichtigung der Produktion und Logistik dauert zusammen ca. 2 Stunden plus eine kurze Firmenpräsentation.

2020a Bramsche, Duni-Werk GmbH
Termin:  Di., 27.3.2018
Abfahrt in Lengerich:
08.45Uhr ab Bushaltestelle Kath. Kirche
Führung: 9.30-12.00 Uhr
Rückkehr in Lengerich: ca. 13.00 Uhr
20,- EUR, ohne Ermäßigung
incl. Busfahrt, Eintritt und Führung
Angelika Weide

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Januar 2018

VHS- Ausstellungen

"Wasserwelten"
Malerei 
von Mechthild Komesker-Wörmann

vom 15.11. - 30.12.2017
in der "Kleinen Galerie" der VHS Lengerich

Mechthild Komesker –Wörmann

Ateliergemeinschaft
Werse 27
48157 Münster
Mobil: 0157 8367 2239
@Mail: m.komesker-w@web.de
www.m-komesker.de

Lebensdaten
Geboren 1962 in Gelsenkirchen
Lebe und arbeite als freischaffende Künstlerin in Münster
1983 – 1986  Studium an der Abteilung Münster der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf
1986 – 1994  Studium der Fächer Sportwissenschaften und Erziehungswissenschaften an der WWU     Münster

Koordinatorin und Organisatorin Kunstraum 3,
Lengerich

Ausstellungen:
Seit 2005  Einzelausstellungen und Teilnahme an
Gruppenausstellungen
2011  Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler

 

 

 

 

 

 

Geschäftszeiten:

Montag:      

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Dienstag:     

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Mittwoch:    

8.30-12.00 Uhr

Donnerstag:

8.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Freitag:       

9.30-12.00 Uhr

in den Ferien:  

Mo.-Do., 8.30-12.00 Uhr

Fr. 9.30-12.00 Uhr