/ Kursdetails

AB2321 Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung - Online Das Schicksal kalkulierbar machen! - Wer klug ist, sorgt vor!

Beginn Mi., 10.02.2021, 20:00 - 21:30 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Hildegard Surkamp-Brönstrup

Für die meisten Menschen dürfte es eine grauenvolle Vorstellung sein, nur noch von Maschinen am Leben gehalten zu werden. Doch wer hat über medizinische Maßnahmen eigentlich zu entscheiden, wenn der Patient dazu selbst nicht mehr in der Lage ist? Weder Ehegatte, Eltern oder Kinder des Betroffenen haben automatisch dieses Recht. Erst wer vom Vormundschaftsgericht als gesetzlicher Betreuer (früher: Vormund) eingesetzt ist, hat auch Entscheidungsbefugnisse. Seit der in Kraft getretenen Reform des Betreuungsrechtes gibt es Alternativen: Mit Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung wurden vom Gesetzgeber weitreichende Verfügungsmöglichkeiten geschaffen, mit der Sie umfangreiche Dispositionen für den Fall einer möglicherweise eintretenden Entscheidungsunfähigkeit treffen können. Wie Sie frühzeitig festlegen, wer in Ihrem Namen und in Ihrem Sinne entscheiden soll, erfahren Sie in dieser Veranstaltung.
Die gesetzlichen Neuregelungen für die Patientenverfügung finden Berücksichtigung.



Kurs abgeschlossen

Kursort




Termine

Datum
10.02.2021
Uhrzeit
20:00 - 21:30 Uhr
Ort
ZOOM Meeting (Online-Raum)