Berufsbezogene Deutschsprachkurse

Am 01. Juli 2016 erweiterte der Bund das Angebot an berufsbezogener Sprachförderung für Menschen mit Migrationshintergrund: die berufsbezogene Deutschsprachförderung gem. §45a AufenthG (Berufssprachkurse) wurde zu einem Regelinstrument der Sprachförderung des Bundes. Sie wird vom BAMF umgesetzt und baut unmittelbar auf den Integrationskursen auf: In den Integrationskursen lernen Zugewanderte die deutsche Alltagssprache. In daran anschließenden Berufssprachkursen werden arbeitssuchende Migranten und Flüchtlinge kontinuierlich auf den Arbeitsmarkt vorbereitet. Die Berufssprachkurse setzen sich aus verschiedenen Kursen zusammen, die sich baukastenähnlich individuell kombinieren lassen und den Deutschunterricht mit Maßnahmen der Bundesagentur für Arbeit verbinden. (Quelle: https://www.bamf.de/DE/Themen/Integration/ZugewanderteTeilnehmende/DeutschBeruf/deutsch-beruf.html?nn=282656)

Die VHS Lengerich/Westf. bietet Kurse mit Ziel A2, B1 und B2 in Vollzeit mit 20 - 25 Unterrichtsstunden pro Woche am Vormittag an.
Dieser intensive Sprachkurs richtet sich an alle Migrant*innen, die dauerhaft in Deutschland leben, hier berufstätig sein wollen und ihre Kenntnisse in Deutsch verbessern möchten.
Wenn Sie diesen Kurs besuchen möchten, benötigen Sie eine "Berechtigung" vom Jobcenter oder von der Agentur für Arbeit.

 


Ihre Ansprechpartnerin

Frau Diana Tyutina
Tel: 05481-9388-15
E-Mail: dtyutina@vhs-lengerich.de


Lassen Sie sich gerne bei uns beraten!
Unsere Sprechzeiten sind dienstags von 14:30 bis 17:00 Uhr.