Band im Bistro - Livemusik von VHS und Bürgerstiftung Gempt

BiB – Band im Bistro

Raus aus dem stillen Kämmerlein hinauf auf die Bretter, die für manche die Welt bedeuten: „Band im Bistro“ heißt das Live-Musik-Format von Volkshochschule Lengerich/Westfalen und Bürgerstiftung Gempt. Dabei soll jungen Nachwuchsmusikerinnen und Musikern eine Plattform geboten werden, auf der sie sich präsentieren und erste Erfahrungen auf der Bühne machen können. Im Anschluss spielt jeweils eine erfahrene Band aus Lengerich oder der Region und rundet den Abend ab.
Musik gemacht wird jeweils ab 20 Uhr. „Aber es wird auch Gelegenheit sein, mit den Musikern ins Gespräch zu kommen“, betonen Jendrik Peters und Michael Rottmann, dass „BiB“ eher wie ein gemütlicher Kneipenabend rüberkommen soll.
Von der Zusammenarbeit wollen Bürgerstiftung wie VHS profitieren. Dabei kommt der Stiftung entgegen, dass die Weiterbildungseinrichtung ihr kulturelles Profil schärfen will. „Konzerte und Lesungen“, nennt Jendrik Peters als Beispiele. „Junge Menschen brauchen einen Raum, um sich entwickeln zu können“, so Jendrik Peters. Besonders durch Musik könne dies geschehen.

Infos zu den Bands

Schülerband Musikschule
Die Schülerband der Musikschule Tecklenburger Land besteht seit über zwei Jahren.
In diesem Zeitraum hat sie sich von einer vierköpfigen Anfängerband zu einem Ensemble mit sieben Mitgliedern und einem abwechslungsreichen Repertoire entwickelt. Die sieben Musiker spielen aktuelle Songs und Evergreens, von Green Day über Adele bis zu Panic at the Disco. Besonders freuen sie sich darüber, dass mittlerweile, ungewöhnlich für eine PopRockBand, ein Cello mit dabei ist.

Cosmo Floyd
Flirrender Stillstand. Die Beats und Bässe wummern, knarzen, brechen. Wiederkehrend, um sich kreisend. Die Musik der Osnabrücker Trip Hop-Band CosmoFloyd ist tanzbar – nicht mit schnellen Schlägen auf die Zwölf, sondern massiven Attacken in den Bauch. Im Zentrum steht der melodisch-sphärische Gesang der Sängerin Cosmo, gerahmt von einer wimmernden bis hämmernden Gitarre. In den Tiefen sorgen die zuweilen elektronisch und dann wieder mechanisch produzierten Drums und Bässe für Druck. Die englischen Texte drehen sich um Themen wie Verlust, Abschied, Orientierungslosigkeit, aber auch Hoffnung auf Neuanfang.

Joseph Myers
Mit seinem Album „Against the Sea“ taucht Singer-Songwriter Joseph Myers tief hinein in
seinen Ozean aus Erlebtem und Emotionen, denen er sich jetzt stellt. Die Songs gewähren intime Einblicke in seine Gemütswelt. Trotz aller inneren Konflikte umgibt diesen Ozean eine positive Grundstimmung. Schwere Melancholie findet ihre ausgleichenden Spiegelbilder in fröhlich federleichten Erinnerungen. „Against The Sea“ schwebt mit seinen 11 Stücken auf herzerwärmenden Melodien dahin. Mit ihren detailverliebt gewebten Klangteppichen aus Gitarre, Piano und Streichern zaubern sie den Hörern mal eine Träne in die Augenwinkel und doch gleich wieder ein breites Lächeln ins Gesicht. Es ist die rührende Hommage eines Enkelsohns an seine Beziehung zu seinen Großeltern, flankiert von vielen anderen persönlichen Momenten aus dem Alltag, ganz so wie das Leben sie schreibt. Mit der Stimme der Berliner Singer-Songwriter-Dame Illute, gesellt sich der Song „Rescue Me“ in die Reihe der Duette aus Joseph Myers Vorgängeralben.

 

 

 

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

August 2019

VHS- Ausstellungen

Ausstellung in Kürze:  
"Kunst aus der Nähe"

vom 27. September - 6. Oktober 2019

Die Künstler:
Hugo Langner,
Marc-Gustav Lindemann,
Mandir E. Tix,
Franz-Josef Pietig

Die Volkshochschule Lengerich/ Westf. wird in diesem Semester mit 4 freischaffenden Künstlern aus dem Zweckverband eine Kunstwoche gestalten, die mit dem Titel „Kunst aus der Nähe“ eigentlich alles sagt.
Kunst erlebbar, erfahrbar und zugänglich zu machen bedarf in der Regel nicht viel, außer der Möglichkeit an sie heran zu kommen, sie aus der Nähe zu betrachten und mit Kunstschaffenden in den Dialog zu treten. Diesen Wunsch hegten die kunstschaffenden, darstellenden Künstler und Kunsthandwerker schon lange und freuen sich mit dem Speicher von Hugo Langner am Ellerhook in Lienen nun auch die passende Örtlichkeit gefunden zu  haben - die Galerie am Ellerhook.

Am Fr., 27.09.2019 öffnet der Speicher sein Tor um 19.00 Uhr mit einer Vernissage.  Mit der Laudatio von Dr. Kai Dormann und einer kleinen Einführung zu den Exponaten wird die einwöchige Kunstschau „Kunst aus der Nähe“ zugänglich gemacht - aber nicht nur das! Alle Künstler  sind anwesend und freuen sich über einen regen Austausch.

Die Kunstschau „Kunst aus der Nähe“ kann im Speicher im Ellerhook, Ellerhooksweg 10a in 49536 Lienen an folgenden Tagen besucht werden:

Fr., 27.09.2019, 19.00 Uhr (Vernissage)       
Sa., 28.09.2019, 13.00-18.00 Uhr       
So., 29.09.2019, 11.00-18.00 Uhr
Do., 03.10.2019, 11.00-18.00 Uhr                  
Sa., 05.10.2019, 13.00-18.00 Uhr       
So., 06.10.2019, 11.00-18.00 Uhr

Werktags kann die Ausstellung auf Nachfrage bei Herrn Langner, Tel.  05483/721108, besucht werden.

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 


Geschäftszeiten:

Montag:      

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Dienstag:     

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Mittwoch:    

8.30-12.00 Uhr

Donnerstag:

8.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Freitag:       

9.30-12.00 Uhr

in den Ferien:  

Mo.-Do., 8.30-12.00 Uhr

Fr. 9.30-12.00 Uhr