Das neue Programmheft für das Herbstsemester 2019 ist da!

Programmheft als Download
Bitte klicken Sie auf das Programmheft 2-2019 zum download.

 

 

Gesundheitsvorträge

Gesundheitsvorträge
in Lengerich, Tecklenburg
Ladbergen und Lotte
in Kooperation mit der
HELIOS-Klinik Lengerich 

 

Der VHS-Gesundheitsvortrag "Parkinson"
am Di., 08.10.2019, kann leider nicht stattfinden,
da der Referent erkrankt ist.

Beckenbodenschwäche.
Eine komplexe Erkrankung mit vielfältigen
Behandlungsmöglichkeiten

4011    Lengerich, Helios Klinik Lengerich
Mi., 23.10.2019, 19.30-21.00 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
Dr. Markus Ahrens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchlesung und Bilderschau

Steinreich, vogelfrei!
Zwei Frauen überqueren die Alpen auf
eigenen Wegen!

Ein Vortrag in Kooperation mit dem LeseKult „Nu män tou!“ Marketing-Initiative Ladbergen e.V.

Glücklich der Mensch, der Träume hat! Und noch glücklicher, wenn sich, wie für Gabriele Reiß, einer davon erfüllt. Die alpenverrückte Ruhrgebietsfrau und Buchautorin hat in Begleitung ihrer Wanderfreundin mit gründlicher Vorbereitung, Mut und Hingabe die Alpen in 5 Groß-Etappen überquert, in Eigenregie, auf eigener Route: 700 km von Starnberg bis Bardolino, über Mittenwald, Inntal, Stubaital, Brenner, Jaufen, Passeiertal, Etschtal, Brenta-Dolomiten, Arco, Torbole, Malcesine.
Tolle Sache, möchte man meinen, für Zeitgenossen, die jung und fit sind – aber weit gefehlt! Als Gabriele Reiß mit ihren Zipperlein, wie sie ihre gesundheitlichen ‚Problemzonen‘ nennt, in Bardolino ankam, war sie 62 J. alt und Rentnerin. Beeindruckende Bilder sich wandelnder Berglandschaften, Anekdoten und Texte aus ihrem fesselnden Reisebericht fügt sie zu einem Alpen-Abend zusammen, der Sehnsucht weckt. 

2313    Ladbergen,
Begegnungsstätte Buddemeier

Mi., 09.10.2019, 19.00-20.30 Uhr (1x)
Karten an der Abendkasse:
5,- EUR, ermäßigt 4,- EUR
bitte melden sie sich an!
Gabriele Reiß

Exkursion in die westf. Stadt Warendorf incl. Besichtigung des Westf. Landgestüts

Altstadtrundgang durch Warendorf

Besichtigung des Westf. Landgestüts

Führung durch das Westf. Landgestüt
Mit der Eröffnung des Nordrhein-westfälischen Landgestüts im Jahre1826 durch Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. wurde der Grundstein für die Verbundenheit der Warendorfer Bevölkerung zu den Pferden gelegt. Im Laufe der Zeit siedelten sich auch andere entscheidende Institutionen des Pferdesports an, das Deutsche Olympiadekomitee für Reiterei (DOKR) und die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN). Diese bescheren Warendorf auch eine Vielzahl erstklassiger Reitsportveranstaltungen, wie die Hengstparaden des Landgestüts oder die Bundeschampionate.

Altstadtrundgang durch Warendorf
Die Kernstadt Warendorf kann auf eine über 1200-jährige Geschichte zurückblicken, welche die einstmals kleine Siedlung an der Ems zunächst zu einer wichtigen Hansestadt und dann zur Hauptstadt des Pferdes werden ließ. Streift man durch die vielen mittelalterlichen Straßen und Gässchen Warendorfs, so fühlt man sich mancherorts in der Zeit zurückversetzt. Gut erhalten sind etliche Bauwerke aus den verschiedenen Epochen der Geschichte. Die Häuser rund um den Marktplatz sind Relikte aus unterschiedlichen historischen Zeiten, allesamt gut erhalten und modern genutzt. Genau diese Kombination aus Alt und Neu, aus historisch und modern, macht Warendorf so sehens- und lebenswert. Im Kern befinden sich mehr als 600 denkmalgeschützten Objekten, sie sind wahre Kleinodien. Wer sich auf einen Stadtspaziergang begibt, entdeckt so einige Überraschungen. "Drachen- und Katzenköppe" werden den Weg weisen.

2040    Warendorf, Landgestüt Warendorf

Treffpunkt: 9 Uhr an der Kath. Kirche Lengerich
Fr 18.10.2019

Führung durch das Landgestüt: 10-11 Uhr

Altstadtrundgang direkt im Anschuss von 11-12 Uhr

Danach Zeit zur freien Verfügung bis 15:30 Uhr

Ankunft in Lengerich: ca. 17 Uhr
Kosten incl. Fahrt und Führung: 29,- Euro

 

 

 

 

Die Fernuniversität in Hagen

Berufsbegleitend studieren 
mit und ohne Abitur
- ein kostenloser Informationsabend

Wer mitten im Leben steht, studieren möchte, dabei aber seinen Beruf nicht aufgeben will, ist bei der FernUniversität in Hagen richtig. Sie bietet staatliche Universitätsabschlüsse, berufsbegleitend, in Vollzeit oder in Teilzeit. Ein Fernstudium eröffnet die Möglichkeit, zeitlich und örtlich flexibel neben Beruf, Ausbildung oder Familienzeit Bachelor- und Masterabschlüsse zu erwerben in den Bereichen Wirtschaftswissenschaft, Psychologie, Rechtswissenschaft, Mathematik, Informatik sowie Kultur- und Sozialwissenschaften. Fernstudierende erhalten per Post ihre Studienunterlagen, lernen in Arbeitsgruppen vor Ort und in virtuellen Lernumgebungen. Damit ist die FernUni eine echte Alternative zur Präsenzhochschule - vor allem für Berufstätige und all diejenigen, die sich nicht an feste Vorlesungszeiten halten möchten. Alle Bachelor-Studiengänge sind ohne Numerus Clausus zugänglich. Auch ohne Abitur ist der Zugang zum Studium durch den Nachweis beruflicher Qualifikationen möglich.
In dieser Informationsveranstaltung erfahren Sie, welche Studiengänge es gibt, welche Zugangsvoraussetzungen gelten, wie ein Fernstudium abläuft und Sie können Ihre ganz individuellen Fragen stellen. Vor dem Hintergrund der Einschreibung (01.12.2019-31.01.2020) zum Sommersemester 2020 (Studienstart April) bietet sich an diesem Abend auch die Gelegenheit alle Fragen bezüglich einer Immatrikulation zu klären.

Die Veranstaltung ist gebührenfrei  -  Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich!

1831 
Lengerich, VHS, Bahnhofstr. 106

Mo., 04.11.2019, 19.00-20.30 Uhr (1x)
gebührenfrei
bitte melden Sie sich an!
Kerstin Müller

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

November 2019

VHS- Ausstellungen

Zur Zeit findet keine Ausstellung statt.

 

 

  

 

 

 

 


Geschäftszeiten:

Montag:      

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Dienstag:     

8.30-12:00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Mittwoch:    

8.30-12.00 Uhr

Donnerstag:

8.30-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr

Freitag:       

9.30-12.00 Uhr

in den Ferien:  

Mo.-Do., 8.30-12.00 Uhr

Fr. 9.30-12.00 Uhr